Forschung

Innovativ durch Forschung

Die Forschung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Somit sind wir stolz 2016/17 und 2018/19 durch den Stifterverband für unsere Leistungen ausgezeichnet worden zu sein.

Forschung_und_Entwicklung_2018_print

Die Brauerei Schleicher ist Forschungsstelle für Malz und innovative Getränke sowie brauereispezifische Verfahrenstechnik.

Auf der anderen Seite arbeiten wir im Moment an innovativen Produkten, bei denen Regionalität, Nachhaltigkeit und moderne Ernährung eine zentrale Rolle spielen (siehe unten).

Zudem sind wir Projektpartner und Gründungsmitglied der operationellen Gruppe im Vorhaben „Hopfenwasserwürze“. Dieses Projekt wird im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaft „Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft“ (EIP-AGRI) nach der Richtlinie des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten vom 12.05.2017 unterstützt.

2337066_m1w900q75v52181_Kaltenbrunn_im_Itzgrund_Ein_B

 

Unsere Forschungsprojekte

2019: Neues Herstellungsverfahren mit süßendem Malzextrakt und speziellen Mikroorganismen als zukunftsweisender Zuckerersatz

Seit Jahren steigt die Nachfrage nach Zucker bzw. Zuckerersatz. Bekannte künstliche Süßungsmittel stehen im Verdacht, für diverse gesundheitliche Probleme verantwortlich zu sein. Vor diesem Hintergrund haben wir uns der Entwicklung eines neuartigen Zuckerersatzes gewidmet. Die Entwicklung neuer Brau- und Verfahrenstechniken war hierzu unumgänglich. So wurden beispielsweise durch unser FuE-Team verfahrenstechnische Neuerungen in der Lagerungs- und Antriebstechnik der Trommel realisiert und eine neue Weicheinrichtung mit Schwimmgerstenentfernung installiert. Dank der Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, konnten wir durch die finanzielle Förderung im „Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ neue Verfahren zur Gewinnung von süßendem Malzextrakt unter Verwendung von Mikroorganismen zur Herstellung eines echten Zuckerzusatzes erfolgreich umsetzen.

2017: Erstmalige erfolgreiche Fermentierung von Rotebeetesaft mit Gluconobacter

Wir gehen weiterhin neue Wege! Nach zwei Jahren Entwicklungszeit ist unserem hoch spezialisierten FuE-Team die Fermentierung von Rotebeetesaft mit Gluconobacter Suboxidans unter neuen verfahrenstechnischen Ansätzen gelungen. Durch ein neues, schonendes Verfahren konnte außerdem eine Geschmacksverbesserung erzielt werden. Verfahrenstechnisch neu ist bei uns auch die Verdünnung auf 40% Saftanteil mit einer anschließenden Kurzzzeiterhitzung. Ein Novum für die Lebensmittelindustrie!

2016: Einzigartiges Herstellungsverfahren für färbende und intensiv aromatisierende Extrudatkaramellmalzextrakte

titel_foerderlogo_bmwiExtrudate bieten eine Option auf natürlichem Wege bisher nicht produzierbare Geschmacksträger in Malzextrakten zu generieren. Hierfür wurde ein eigenes Herstellungsverfahren entwickelt. Die Herstellung erfolgt in einem kontinuierlichen und gleichzeitig energieeffizienten Verfahren, wobei unsere bisherige Konzentration auf mittelfarbigen
und tieffarbigen Malzextrudaten lag. In aufwendigen Versuchen haben wir die Läuterfähigkeit im Läuterbottich verbessert, einen speziellen Maischefilter entwickelt sowie die Zentrifugation optimiert. Die für uns notwendige Kontinuität im Verfahren erreichen wir mittels eines von uns speziell adaptierten Extruders. Unsere Braumeister stellen durch ihre langjährigen Erfahrungen die notwendigen Verweilzeiten optimal ein, so dass Sie von neuen Aroma- und Farbstoffen profitieren. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Produktpalette. Das Projekt wurde aufgrund der hohen Innovations- und Strahlkraft durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des „Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM)“ unterstützt.

2014: Einmaliges Herstellungsverfahren für glutenfreie Malze aus glutenhaltigem Getreide

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Informationen sowie die Produkt- und Angebotspalette unter
schleicher-natural.de & storchimglueck.com